Fux und Bär

Fux und Bär

Der komplexe Brettspielpodcast

Fux und Bär Folge 20: Pax Pamir 2nd & der Reiz an Cole Wehrle Designs

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Zu der 20. Folge von Fux und Bär haben wir uns einen Frühstücksgast eingeladen, den Gründer und Inhaber von Spielworxx Uli Blennemann. Bei Spielworxx wird in diesem Jahr eine deutsche Ausgabe von Pax Pamir 2nd Edition erscheinen, der wir uns heute ausführlicher widmen werden.

Mit einem Gast wie Uli lassen wir uns es nicht nehmen erst einmal ein bisschen zu plaudern über seinen Verlag, Vassal, die Brettspielszene und die BochumCon. Plaudern ist ein gutes Stichwort, wir plaudern viel in dieser Folge.
Doch zuerst reden wir über die Spiele, die wir in der letzten Zeit gespielt haben. Björn und Martina haben endlich die Zweier-Kampagne von Gloomhaven abgeschlossen und den Gloom besiegt. Nun geht es mit der Erweiterung Forgotten Circles weiter und ihr könnt euch irgendwann auf eine weitere Gloomhaven Folge freuen. Danach ein Schlenker über Star Realms und Magic hin zu Im Schatten des Kaisers, was Uli letztens einmal gespielt hat und seine Eindrücke von Machi Koro Legacy mit einem Schlenker zu J.R. Honeycutt und #meetoo. Mit der Freitagsrunde wurde Space Alert gespielt und das Pfister Spiel Freibeuter der Karibik mit der Yvio Konsole hat es auf den Tisch geschafft, genauso wie Port Royal.

Auf der BochumCon am Anfang des Jahres haben wir viel Zeit gehabt um lange Spiele zu spielen. Diese reine Einladungscon von Matthias Cramer organisiert, ist ausgerichtet auf Wargamer und alle großen Partien sind im Vorfeld geplant.
Dort hat Björn unser heutiges Hauptspiel Pax Pamir kennengelernt. Wie ihr es gewohnt seid, führen wir euch gemeinsam in das Spiel und das dazugehörige Spielgefühl ein. Uli gibt uns zwischendurch immer wieder Einblicke in die deutsche Version, welche im Herbst bei Spielworxx erscheinen wird. Mit ihm als Gast plaudern wir mittendrin immer wieder über Phil Eklund, die literarische Figur Harry Flashman und Spiele mit starker Interaktion. Abschließend kommen wir zu einem Fazit, warum wir euch empfehlen würden Pax Pamir mal zu spielen, falls ihr zu einer Partie kommt.

Über die Frage ob Pax Pamir ein Wargame ist kommen wir zu dem Gedanken, dass die alte Vorstellung von Wargamern, welche über Hexfelder mit Pinzetten gebeugt stundenlang sitzen nicht unbedingt mehr der aktuellen Wirklichkeit entspricht. Inzwischen gibt es vor allem auch historische Spiele, die Konflikte anders abbilden und neue SpielerInnen besser willkommen heißen. In diesem Umfeld müssen wir natürlich auch noch kurz das Thema von Frauen und Wargames sowie Frauen in der Brettspielbranche streifen.

Zum Abschluss redet Martina mit Uli und Björn, die beide echte Fanboys von Cole Wehrle sind, über die Spiele von ihm, welche wir auf der BochumCon gespielt haben: John Company, An Infamous Traffic und Root.

Leider sind wir aufgrund der Zeit nicht mehr dazu gekommen das COIN System und Elisabeth vorzustellen. Dazu wird es eine eigene Folge geben, auch wenn das Thema eher speziell ist.

Wir danken Uli Blennemann für seine unglaublich spannenden Geschichten rund um das Thema Brettspiele sowie seine Expertise und freuen uns auf die bald folgende Elisabeth Folge, die er ebenfalls mit seiner Anwesenheit krönen wird.

Spielworxx
Pax Pamir 2nd Edt.
John Company
Root

Victoria Mann zu JR Honeycutt


Kommentare

Sternenfahrer
by Sternenfahrer on
Die Links auf BGG finde ich besonders praktisch.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.